Seite oder Beitrag auf noindex setzen mit WordPress

von | 13.12.2017 | 0 Kommentare

Kürzlich fragte mich einer unserer Leser, ob es möglich sei, eine WordPress-Seite vor Google zu „verstecken“. Vielleicht fragst du dich jetzt: Wieso sollte man eine Seite vor Google verbergen? Nun, manchmal macht das durchaus Sinn, um beispielsweise die Privatsphäre zu schützen oder unerwünschte Besucher fernzuhalten. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du eine Seite oder einen Beitrag von den Suchergebnissen mit WordPress ausschließen kannst, ohne das allgemeine SEO deiner Webseite zu beeinträchtigen.

Beitrag oder Seite vor Google verbergen mit WordPress

Suchmaschinen wie Google oder Bing bieten die Möglichkeit, Inhalte von den Suchergebnissen auszuschließen. Dies kannst du tun, indem du ein Plugin wie Yoast verwendest oder den Befehl direkt in die robots.txt Datei deiner Webseite eingibst.

1. Seite von Suchmaschinen ausschließen mit Yoast SEO

Diese Methode ist wohl die einfachste und für Anfänger am ehesten geeignet. Als erstes musst du hierfür das Yoast SEO Plugin installieren und aktivieren. Weitere Informationen findest du in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung zur Installation eines Plugins mit WordPress.

Wenn du soweit bist, ist als nächstes der Bearbeitungsmodus der Seite oder des Beitrags, den du vor den Suchergebnissen ausschließen möchtest zu aktivieren.

Die Einstellungen von Yoast findest du über dem Texteditor jeder Seite und jedes Beitrags, den du erstellst. Klicke jetzt auf das Einstellungsrad, welches auf dem Screenshot markiert ist.

Suchmaschinenergebnisse auf noindex setzen mit WordPress

Anschließend wählst du noindex aus dem Dropdown-Menü unter der Option Meta robots index aus und klickst auf nofollow unter der Option Meta Robots Follow.

Jetzt sollte die Änderung noch gespeichert bzw. aktualisiert werden. Das Plugin wird jetzt den nötigen Befehl eintragen, damit die Seite nicht indexiert wird.

2. Beitrag oder Seite vor Google „verstecken“ mit der robots.txt Datei

Wenn du Yoast nicht verwenden möchtest, kannst du die Indexierung mit einem Eintrag in die robots.txt Datei verhindern.

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Methode nicht für Anfänger zu empfehlen ist. Das Hinzufügen falscher Anweisungen, kann sich negativ auf das SEO deiner Webseite auswirken.

Um die robots.txt Datei zu bearbeiten, muss eine Verbindung über einen FTP-Client zu deiner WordPress Webseite hergestellt werden. Weitere Informationen findest du in unserem FTP-Tutorial für WordPress Nutzer.

Um die Seite auszuschließen, kannst du folgenden Befehl in die robots.txt schreiben:

Ersetze anschließend „deine-URL-Endung“ in die URL-Endung der Seite oder des Beitrags, die du ausschließen möchtest.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann freuen wir uns über ein Follow auf Twitter und Facebook. Mehr WordPress und Divi Video Tutorials findest du auf unserem YouTube Channel.

Noch Fragen?

Verbesserungsvorschläge oder Anregungen für weitere Artikel? Dann nutz' die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag!

Wir können das Tutorial auch für dich durchführen. Stell hierfür eine Anfrage bei Swish!

Das könnte dich auch interessieren

Anzeige Divi Theme kaufen
Aktuelle Beiträge

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wöchentlich die neusten Beiträge und Tutorials ins E-Mail Postfach.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Wir haben dir eine Newsletter Bestätigung zugesendet. Klicke hierfür auf den Bestätigungsbutton in der E-Mail