Ändern der standard, hover, active und visited Linkfarbe mit WordPress

von | 07.09.2017 | 5 Kommentare

Wenn dir die Linkfarbe deines Themes nicht gefällt, gibt es eine wirklich einfache Lösung die Standard-Farbe mit ein paar Zeilen Code individuell anzupassen. In diesem Tutorial zeigen wir dir, wie du mit einfachen CSS-Befehlen die hover, active und visited Linkfarbe deiner Webseiten-Links anpassen kannst.

Video Tutorial

Du musst dir das Video nicht ansehen, wenn du nicht möchtest. Alle Informationen findest du auch in diesem Beitrag.

Sollte dir das Einbinden individueller CSS bislang fremd sein, empfiehlt es sich vorab unser Tutorial zum Einbinden benutzerdefinierter CSS mit WordPress zu besuchen.

Standard Linkfarbe ändern

Mit dem a:link Befehl werden sämtliche Links einer Website angesprochen. Das „red“ dient als Beispiel und kann deinen Wünschen entsprechend angepasst werden. Falls du noch keine passende Farbe für deine Webseiten-Links gefunden hast, lohnt sich das Durchstöbern einer entsprechenden Farbtabelle.

Visited Linkfarbe ändern

Mit dem a:visited Befehl wird die Farbe besuchter Links definiert. Sobald ein Besucher auf einen Link klickt, erscheint dieser dauerhaft in grün (green). Auch hier kann die Farbe selbstverständlich individuell angepasst werden.

Active Linkfarbe ändern

Der a:active Befehl bestimmt die Farbe eines Links im Moment des Klicks und erscheint daher nur sehr kurz. Ob das wirklich notwendig ist, sei dahingestellt. Der Vollständigkeit halber haben wir es in diesen Beitrag mit aufgenommen.

Hover Linkfarbe ändern

Der a:hover Befehl definiert die Farbe eines Links, im Moment des rüberschwebens mit dem Mauszeiger. 

Ändern der Linkfarbe mit WordPress – Fazit

Es macht durchaus Sinn Designelemente zu nutzen, um sich von anderen Webseiten abzuheben. Jedoch sollte die Benutzerfreundlichkeit stets im Vordergrund stehen. Dies ist vor allem bei der Schriftart und -farbe zu beachten. Seid ausgefallen, doch achtet stets auf gute Leserbarkeit und angenehme Kontraste. Gute gelingen!

Anzeige
Aktuelle Beiträge
WordPress: Link auf Nofollow setzen

WordPress: Link auf Nofollow setzen

Wie setzte ich Links auf Nofollow? Wann sollen Links auf Nofollow gesetzt werden und was bedeutet Nofollow eigentlich? In diesem Beitrag zeige ich, wie es mir WordPress geht.

5 Kommentare

  1. Christopher

    Toll! Gerade für WordPress Einsteiger sind diese „einfachen“ Hilfen Gold wert.
    Danke!

    Antworten
  2. Dean

    Klasse. Das ging echt einfach. Vielen Dank für den Beitrag! Habe deine Anleitung für meine Breadcrumb umgesetzt.

    Antworten
    • wplo

      Freut mich, dass es Dir geholfen hat 🙂

      Antworten
  3. Claudia

    Funktioniert!
    Nachdem ich jetzt mit „Gutenberg“ arbeite, waren viele meiner alten Formatierungen hinüber. Beispielsweise geht markieren und anwählen einer anderen Schriftfarbe bei normaler Schrift , bei den Links aber nicht. Das Blau störte gewaltig die Optik meiner Beiträge. So ist das Problem vom Tisch.
    Danke dir!
    Grüße
    Claudia

    Antworten
    • wplo

      Super, freut mich, dass es Dir geholfen hat!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.